IEK - Entspannung und KommunikationIEK - Ausbildung und Weiterbildung
Startseite » Ausbildungen » Therapeutische und pädagogische Ausbildungen » Atemtherapie Atemtherapeut Ausbildung Atemtherapeutin Ausbildung Atemkursleiter Ausbildung Qi Gong Atemmeditation Ausbildung Atemtechniken Ausbildung

Atemtherapeutin / Atemtherapeut | Atempädagogin / Atempädagoge

Ausbildung Nr. 225-5
Dauer 2 Wochen Intensivausbildung
Termine
225-5
Ort: Berlin
08.06. - 20.06.2015
jeweils Montag - Samstag, je 8:00 - 18:00 Uhr
Gebühr EUR 2.100,- / ermäßigt EUR 1.680,- (USt.-befreit)
Voraussetzungen Offenheit, Einfühlungsvermögen, Freude am Umgang mit Menschen, Fähigkeit zur Selbstreflexion, Bereitschaft zur Entwicklung eines positiven Selbstbildes.
Mindesalter 24 Jahre; Schulabschluss.
Die Ausbildung richtet sich an Menschen mit Erfahrungen in psychologischen, therapeutischen, medizinischen, heilpraktischen, pflegenden oder helfenden Berufen oder langjähriger Erfahrung in fernöstlichen Entspannungsverfahren (z. B. Yoga, Qi Gong, Tai Chi, Meditation).
Zertifikat Der erfolgreiche Abschluss wird mit einem Zertifikat des IEK bescheinigt. Die erworbene Qualifikation kann grundsätzlich bundesweit namentlich geführt und z. B. in selbstständiger Arbeit, eigener Praxis oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden.
Sonstiges Bitte Decke, warme Socken, evtl. Kissen mitbringen.
Veranstaltungsort   IEK-Ausbildungszentrum, Husemannstr. 31, 10435 Berlin

Beschreibung als PDF Atemtherapeutin / Atemtherapeut | Atempädagogin / Atempädagoge - Beschreibung als pdf-Datei
  
Mediathek Inhouse-Ausbildung

Vertiefungen zu dieser Ausbildung

Vertiefung in der Atemtherapie I
Vertiefung in der Atemtherapie II

Ziel

Die Teilnehmer(innen) erwerben die Qualifikation zur Anleitung und Therapie von Personen mittels wissenschaftlich fundierter Atemtherapietechniken. Die Atemtherapie beinhaltet wissenschaftliche Erkenntnisse aus Medizin, Psychologie und Pädagogik und findet ihren Einsatz in der Prävention und in medizinisch- psychologischen Arbeitsfeldern. Dabei stammen die Erkenntnisse und Einflüsse nicht nur aus dem westlichen Kulturkreis, sondern auch aus den ostasiatischen Heilberufen.

Aus dem Inhalt

Anatomische und physiologische Grundlagen in der Atemtherapie Grundlagen der Psychologie und therapeutische Interventionstechniken mittels verschiedener Atemtechniken

  • Wahrnehmung der Atembewegung 
  • Ausatemtechniken 
  • Einatemtechniken 
  • Haltung und Atmung 
  • Bewegung

Krankheitsbilder aus der Sicht der modernen Atemtherapie
Die aktuellen Theorien, Methoden, Menschenbilder und Techniken der Atemtherapie, verschiedene Modelle
Ganzheitlich-integrative Atemtherapie
Reflektorische Atmung
Integrative Atmung
Holotrope Atmung

  • Theoretischer Hintergrund / Geschichte des Holotropen Atems
  • Anwendungsmöglichkeiten / Rahmen des Holotropen Atems 
  • Vorbereitung und Durchführung Holotroper Atemsequenzen 
  • Lösung von tiefen, festsitzenden, verdrängten Gefühlen 
  • Nach-Versorgung 
  • Selbsterfahrung mit Holotropen Atem-Einheiten 
  • Gegenseitige praktische Anwendungsübungen mit anschließendem Gruppen- und Einzelcoaching sowie Supervision 
  • Weiterführende Begleitungsmöglichkeiten nach Holotropen Atemsitzungen

Einführung in Yoga und alternative Atemtechniken 

  • Theoretischer Hintergrund / Geschichte der fernöstlichen Atemtechniken 
  • Anwendungsmöglichkeiten / Rahmen der fernöstlichen Atemtechniken 
  • Die verschiedenen Atemformen
    Beobachtung der Atmung
    Kontrollierte Atemtechniken
    Dynamisches Feueratmen - Kapalabhati
    Nasenwechselatmung - Anuloma Viloma (Wechselatmung mit Bandhas)
    Yoga Atmung - Pranayama (Bauch-, Brust- und Lungenspitzenatmung)
    Vollständige Yogaatmung zur Auflösung von Energieblockaden (liegendes, sitzendes und gehendes Pranayama)
    Atem-Klang-Übung (Pranava AUM)
    Ujjayi-Atemtechnik
    Kundalini-Atemtechnik
    Licht-Atemübung 
  • Meditation und Atmung 
  • Atemtechniken aus dem Qi Gong

Wirkweisen regelmäßigen Atemtrainings - Einbettung in das Alltagsleben
Sensibilisierung und Wahrnehmungsveränderungen
Aufdecken von abwehrmechanismischen Strukturen
Anamneseverfahren/Kommunikations- und Interviewtechniken
Praxis/Selbsterfahrung
Interventionsmöglichkeiten und Erfahrungen aus der Praxis
Durchführung und Gestaltung von atemtherapeutischen Seminaren
Therapieeinzelsitzungen
Klientzentriertes Einzelcoaching
Anwendung von Equipment
Berufskunde/Berufsfeld (Beratung, Betreuung, Therapie, Medizinische Therapie und Gesundheitsberatung)
Rechtliches zum Therapeutenberuf

Aus dem Methodenteil

In der Ausbildung wird durch Vortrag, Gruppenarbeit und Selbsterfahrung eine Wissensbasis zu den aktuellen Atemtechniken geschaffen. Die Teilnehmer(innen) üben Elemente aus den unterschiedlichen Verfahren. Die Erfahrungen werden reflektiert, analysiert und auf ihre therapeutische Relevanz hin geprüft. Die gelernten Methoden werden didaktisch von den Teilnehmer(inne)n umgesetzt und gemeinsame Therapieansätze generiert. Die Ausbildung endet mit der Durchführung einer von den Teilnehmenden selbst entwickelten Seminareinheit. Therapieeinzelsitzungen werden im Rollenspiel mit erfahrenen Therapeut(inn)en geübt und supervidiert. Gemeinsam werden die gelernten Atemverfahren zur Anwendung gebracht.

 

Hier finden Sie einige Impressionen zu unseren Ausbildungen: Galerie

 



Letzte Aktualisierung:
22.08.2014


STARTSEITE | SITEMAP | DATENSCHUTZ | AGB
© 1998 - 2014 IEK - Deutsches Institut für Entspannungstechniken und Kommunikation