Kunst- und Kreativitätstherapeut(in) für Kinder und Jugendliche

Kursname:Kunst- und Kreativitätstherapeut(in) für Kinder und Jugendliche
Dauer:2 Wochen Intensivausbildung
Termine:Nr. 2372-B8: 26. 02. 2018 bis 09. 03. 2018
Nr. 2373-B8: 01. 10. 2018 bis 12. 10. 2018
Gebühr:EUR 2100,- (USt.-befreit, Ratenzahlung möglich, für die berufliche Weiterbildung steuerlich absetzbar)
Ort(e):IEK Berlin Ausbildungszentrum I, Edinburger Straße 45, 13349 Berlin
Zertifikat:Der erfolgreiche Abschluss wird mit einem Zertifikat des IEK bescheinigt. Die erworbene Qualifikation kann grundsätzlich bundesweit namentlich geführt und z. B. in selbstständiger Arbeit, eigener Praxis oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden. Die mit dieser Ausbildung erworbene Zusatzqualifikation Autogenes Training entspricht inhaltlich den qualitativen Anforderungen der Krankenkassen bzw. der Kassenärztlichen Vereinigung. Somit werden die absolvierten Unterrichtseinheiten unter der Maßgabe einer Einzelfallprüfung bei bestehender Grundqualifikation von den Krankenkassen hinsichtlich des § 20 SGB V (Primärprävention) bzw. von der Kassenärztlichen Vereinigung hinsichtlich des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs im Bereich übender Techniken als spezifische Qualifikation grundsätzlich anerkannt.
Voraussetzungen:Offenheit, Einfühlungsvermögen, Freude am Umgang mit Menschen, Fähigkeit zur Selbstreflexion, Bereitschaft zur Kreativität und zur Entwicklung eines positiven Selbstbildes, Schulabschluss. Die Intensivausbildung richtet sich an Menschen mit Er-fahrungen in psychologischen, therapeutischen, künstlerisch-kreativen, pädagogischen, sozialpädagogischen, medizinischen, pflegenden oder helfenden Bereichen.
Sonstiges:Bitte Malkleidung, warme Socken, evtl. Decke und Kissen mitbringen. Im Anschluss an diese Ausbildung haben Sie die Möglichkeit an weiterbildenden Modulen im künstlerisch-räumlich-kreativen Bereich teilzunehmen.
Kursbeschreibung als PDF:

Hintergrund

Welche Bildsprache können Kinder uns zeigen? Welche Vorstellungskraft besitzen Kinder? Welche inneren Bilder beflügeln ihre Phantasie, und wie können diese inneren Bilder den Kindern helfen und sie in ihrer Entwicklung fördern?
Die Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen zeigt und erörtert Modelle und Systeme aus der Kunsttherapie, die speziell für die Förderung von Kindern und Jugendlichen geeignet sind. Sie setzt sich mit der Bildsprache des Kindes im frühen Alter bis zum Erwachsenwerden auseinander, zeigt die Symbolsprache im jeweiligen Alter und zeigt, wie dem Heranwachsenden durch darstellerisches Gestalten ein Weg eröffnet werden kann, die Hürden, die im Entwicklungsprozess entstehen, auf künstlerischer Ebene zu transformieren und auf kreative Weise einen Weg zur eigenen Seele zu entdecken.

 

Ziel

Ziel dieser Ausbildung ist, den Teilnehmer(inne)n im Sinne der integrativen Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen eine Vielfalt therapeutischer Interventionsmöglichkeiten zu bieten, welche aus einem Methodenrepertoire darstellerisch-pädagogisch-psychologischer Techniken in Kombination mit wissenschaftlich fundierten Entspannungsverfahren zur Entdeckung von bildnerischen „Innenwelten“ entstehen.

 

Aus dem Inhalt

Themenblock I – Kunsttherapeutische und pädagogische Grundlagen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

  • Geschichte der Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen
  • Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen
  • Wechselwirkung zwischen dem Kind und der Außenwelt im kunsttherapeutischen Prozess (Selbstwahrnehmung, Fremdwahrnehmung)
  • Symbolsprache in frühkindlichen Zeichnungen und kindliche Entwicklung (Kritzelbilder, Grundformerfahrungen, Metapherbilder, Raum und Kind in der dreidimensionalen Gestaltung)
  • Hemisphärensynchronisation durch künstlerisches Gestalten
  • Kunsttherapeutische Techniken, zwei- und dreidimensional (Malerei, Collage, Gipsarbeit, Modellbau)
  • Bildnerische Wahrnehmungsschulung
  • Das Spiel mit Farbe als Weg zur Entdeckung der Kinderseele (Farben ent­decken, Fingerfarben, Körperfarben, natürliche Farben selbst herstellen)
  • Förderung der Lernmotivation und des Lernprozesses durch Kunst und Gestalten
  • Grundlagen der Kunstpädagogik
  • Kunsttherapeutische Interventionsformen und Interventionsmöglichkeiten mit Kindern und Jugendlichen (Entwicklung der Sehwahrnehmung, Förderung der Lernerfahrung, der Sensibilisierung, des Selbstbewusstseins, der Empfin­dungswahrnehmung)
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Bild und Körper (Menschendarstellungen – Körperdarstellung – Umrissbilder)
  • Improvisieren und Verbalisieren
  • Improvisation, Potenzialerforschung in der Kinderkunsttherapie
  • Farbe und Formerfahrungen – Entstehung und Wirkung
  • Therapeutische Interventionsformen und Interventionsmöglichkeiten
  • Anamneseverfahren in der Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen
  • Klassische Störungsbilder, Indikationen / Kontraindikationen
  • Auflösen von Blockaden
  • Gefühle in Bilder / Objekte verwandeln
  • Aufdeckung unbewusster Strukturen und Mechanismen, Affektive Umstruk­turierung – Die psychologische und energetische Wirkung von Farbe und Grundformen und ihr Transformationspotential
  • Aufdecken innenpsychischer Blockaden – Lösung von tiefen, festsitzenden, verdrängten Gefühlen durch die Arbeit an und mit Symbolen, Materialien, Farben
  • Wahrnehmung / Wahrnehmungsverarbeitung (Seherfahrungen, Tasterfah­rungen – visuell und über den gesamten Körper)
  • Autogenes Training mit Kindern und Jugendlichen (Seminarleiterschein)
  • Einzel- und Gruppentherapie
  • Besonderheiten der Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen
  • Methoden der aktiven Kunsttherapie in Einzel- und Gruppensituationen
  • Rezeptive und aktive Kunsttherapie
  • Kunsttherapie und Praxis
  • Abschlusspräsentation einer Gruppenanleitung
  • Rechtliche Aspekte / gesetzliche Grundlagen
  • Individuelles Einzelcoaching

Themenblock II – Kreativarbeit / Kreatives Gestalten in der Natur, aus der Natur und mit Naturmaterialien – eine Reise des Kindes zu sich selbst

  • Farben und Formen in der Natur entdecken
  • Pflanzenfarben – natürliche Farben selbst herstellen
  • Farbkombinationen und die 4 Jahreszeiten
  • Farbkombinationen und die 4 Elemente
  • Materialwahrnehmungsschulung (z. B. Kleistersand, Ritzbilder in der Natur, Collagen)
  • Improvisation und Gestaltung in der Natur – das Erleben im Wald – Erspüren der einfachen Materialien – natürliche Materialien suchen und kreativ werden
  • Naturplätze gestalten
  • Mandala – kraftvolle Urformen – entdecken und neu entwickeln (z. B. buntes Blumenbad – aus Sand und Stein die Mitte finden)

Themenblock III – Elemente der systemischen Kunsttherapie

  • Kunsttherapeutische Biografie
  • Psychoanalytische, entwicklungspsychologische und morphologische Konzepte
  • Prozessentwicklung durch Arbeit am Bild (Einzelarbeit, Dialogisches Malen)
  • Das System Familie in der Kunsttherapie (Glaubenssysteme, Muster, Verhaltensweisen – bildhaft darstellen, erkennen und die Realität bildhaft verändern – Familiensystem auf dem Papier)
  • Familienspiele

Themenblock IV – Malen und Zeichnen lernen – Jeder kann zeichnen – Wie entdecke ich den Künstler in mir? (Wie Kinder zeichnen lernen können – das Modell des Jeder kann zeichnen lernen – Synchronisierung der linken und rechten Hemisphäre)

  • Künstlerische Frühförderung und Entwicklung der kreativen Intelligenz
  • Methoden der imaginativen Entspannungstherapie
  • Bild- und Farbmeditation
  • Form, Farbe, Bildaufbau, Proportion und Ästhetik
  • Didaktisches Zeichnen und Malspiele (Rollenspiele, visuelle Wahrnehmung, Kommunikation)
  • Spielerisch durch Gestalten Neues erfinden, improvisieren und anpassen
  • Zielgruppenorientierte Didaktik

 

Aus dem Methodenteil

Abgestimmt auf das spezielle Aufgabenfeld der Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen wird in dieser Ausbildung anhand von Vortrag, Gruppenarbeit und Selbsterfahrung die Theorie und Praxis der therapeutisch-pädagogischen Vor­gehensweise vermittelt. Die Teilnehmer(innen) üben Elemente aus den unterschied­lichen Verfahren. Die Erfahrungen werden reflektiert, analysiert und auf ihre Übertragbarkeit in die Praxis bzw. in den pädagogischen Alltag hin überprüft. Die Ausbildung endet mit der Durchführung einer von den Teilnehmenden selbst ent­wickelten Seminareinheit unter Anleitung von erfahrenen Diplom-Psycholog(inn)en und -Pädagog(inn)en.

So melden Sie sich für eine unserer Ausbildungen an:

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine unserer Ausbildungen anmelden möchten! Bitte gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor:

Im Formular unten wählen Sie den gewünschten Termin, geben Ihre persönlichen Daten und ggf. Bemerkungen ein und klicken dann auf "weiter zum nächsten Schritt".

Im nächsten Schritt können Sie Ihre Eingaben noch einmal überprüfen, bevor Sie die Anmeldung durch Klick auf den Button "Zahlungspflichtig anmelden" absenden. Hier haben Sie außerdem die Möglichkeit, einen Schritt zurück zu gehen, um jede Ihrer Eingaben über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen zu korrigieren. Der Anmeldevorgang ist nach Betätigung des Buttons "zahlungspflichtig anmelden" abgeschlossen. Eine Korrektur von Eingabefehlern ist ab dem Zeitpunkt der Betätigung dieses Buttons nicht mehr möglich. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine verbindliche Anmeldebestätigung (Vertragsschluss).

Kunst- und Kreativitätstherapeut(in) für Kinder und Jugendliche

IEK Berlin Ausbildungszentrum I, Edinburger Straße 45, 13349 Berlin

EUR 2100,- (USt.-befreit, befreit, Ratenzahlung möglich, für die berufliche Weiterbildung steuerlich absetzbar)



Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefon (Pflichtfeld)

Adresse (Pflichtfeld)

Ratenzahlung gewünscht:


Mein Ratenzahlungswunsch lautet:

Abweichende Rechnungsadresse:


Firma:

Name/Ansprechpartner:

Adresse:

Bemerkungen